Finde Infos zu den Städten in deiner Region


Ingolstadt liegt an der Donau und fast in der Mitte des Freistaats Bayern. Sie beherbergt die älteste bayerische Universität, die 1472 gegründet wurde. Ingolstadt hat eine weitgehend erhaltene Altstadt mit vielen eindrucksvollen historischen Gebäuden. Im Deutschen Medizinhistorischen Museum lässt sich die Medizinhistorie der letzten rund 5000 Jahre verfolgen.
Harthof ist ein nördlicher Stadtteil Münchens. Durch seinen hohen Anteil an Sozialwohnungen gilt es als Problemviertel. Nach einem Beschluss des Stadtrats 2004 wurde ein Abriss des Sozialwohnungsbestands im östlichen Harthof vorgesehen. Es wird langfristig an einer Durchmischung der sozialen Schichten gearbeitet.
Der Markt Manching liegt im oberbayerischen Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm. In nächster Nähe befindet sich eine Einrichtung für Testflüge der Bundeswehr. Im 3. Jahrhundert v. Chr. bis zum 1. Jahrhundert v. Chr. bestand ein keltisches Oppidum beim heutigen Manching, weswegen es auch das Keltisch-Römisches Museum Manching gibt.
Kösching ist ein Markt im oberbayerischen Landkreis Eichstätt und liegt nordöstlich von Ingolstadt. Im Jahre 80 nach Christus errichteten die Römer auf dem heutigen Gebiet von Kösching ein Militärlager, aus dem der Ort hervorging. Von Touristen werden vor allem das Museum Kösching sowie die vier Kirchen im Ort geschätzt.
Eine kleine Stadt vor den Toren der bayerischen Hauptstadt München lädt zum Verweilen ein. Tagsüber kann man das schöne Schloss Lauterbach besuchen und am Abend dem Hoftheater einen Besuch abstatten. An Sommerabenden laden die vielen Biergärten den Besucher auf eine Maß und einen Brezel ein.
Das in der pittoresken Hügellandschaft der Hallertau gelegene Pfaffendorf an der Ilm ist von Hopfengärten umgeben, welche der Region ihren typischen Charakter verleihen. Begehrte Ausflugsziele sind das Lebzelterei- und Wachsziehermuseum und die Trabrennbahn „Hopfenmeile“. Auch lohnt sich eine Besichtigung der fast vollständig intakten Standverteidigungsanlage.
Der Markt Wolnzach liegt im Zentrum der Großstädte Ingolstadt, München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg und Landshut. Geprägt ist Wolnzach durch die weltweit größten Hopfenfelder. Dort wird ein Drittel des Weltbedarfes kultiviert. Ein mildes Klima, Wiesen und Wälder laden Naturfreunde zu ausgiebigen Wanderungen ein.
Geisenfeld liegt im Tal der Ilm, südöstlich von Ingelstadt. Das Ortsbild wird geprägt von den beiden markanten Türmen der Pfarrkirche. Unmittelbar daneben befinden sich die Gebäude der ehemalige Benediktinerinnen-Abtei. Diese war bis Anfang des 19. Jahrhunderts eine der größten Klöster in Bayern.
Die Domstadt Freising ist der Bischofssitz des Erzbistums München und Freising. Das Stadtbild wird beherrscht durch den Domberg mit seinem romanischen Dom. In der schmucken Altstadt finden sich viele gotische und barocke Gebäude. Auf einer weiteren Anhöhe liegt die Fachhochschule Weihenstephan.
Auf dem Gebiet der oberbayerischen Gemeinde Wang fließen Amper und Isar zusammen. Wang grenzt direkt an das Naturschutzgebiet Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen. Direkt an der Isar liegt auch das Schloss Isareck aus dem 16. Jahrhundert, das sich heute im Besitz der Grafen La Rosée befindet.
Neufahrn bei Freising ist eine Gemeinde in Oberbayern mit etwa 20.000 Einwohnern. Sie liegt rund 20 km nordöstlich von München. Eine berühmte Sehenswürdigkeit ist die 900 Jahre alte Kirche St. Wilgefortis. Außerdem gibt es in der Nähe der Stadt die Erholungsgebiete "Galgenbachweiher" und "Neufahrner Mühlseen".
Die oberbayerische Gemeinde liegt im Norden von München. Bekannt ist Eching für den regional sehr beliebten Badesee "Echinger See". Im Gemeindegebiet befinden sich die Naturschutzgebiete Garchinger Heide, die Echinger Lohe das Mallertshofer Holz mit Heiden, die zu Wanderungen und Spaziergängen in idyllischer Landschaft einladen.
Hallbergmoos ist eine Gemeinde in Bayern, im Landkreis Freising, in unmittelbarer Nähe des Münchner Flughafens Franz Josef Strauß. Seit der Eröffnung des Flughafens im Jahre 1992 entwickelte sich die Gemeinde von einem kleinen Dorf sehr schnell zu einem Technologiestandort mit großem Gewerbegebiet.
Die oberbayerische Stadt Erding liegt nordöstlich von München. Bereits 742 nach Christus erstmals urkundlich erwähnt, verfügt die Herzogstadt über eine reichhaltige Tradition. Architektonisch bemerkenswert ist die spätgotische Pfarrkirche St. Johann Baptist aus dem 14. Jahrhundert. Das Heimatmuseum Erding, das selber ein Kulturdenkmal ist, zeigt zahlreiche historische Schätze aus der Gegend.
Grafing bei München liegt im oberbayerischen Landkreis Ebersberg. Das Heimatmuseum sowie die nahe gelegene Burg Elkofen bieten den Besuchern historische Eindrücke. Die Burganlage mit altem Wassergraben ist eine der besterhaltendsten Oberbayerns. Der älteste Teil der Burg, der massive Bergfried mit Krüppelwalmdach prägt ihr Erscheinungsbild.
Die oberbayrische Gemeinde Ottenhofen ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Oberneuching. Ottenhofen ist an das S-Bahnnetz der nur 28 km entfernten Landeshauptstadt München eingebunden. Vom Schloss Ottenhofen ist nur der ca. 230 Jahre alte Teepavillon erhalten, der noch heute ein Schmuckstück des Ortes ist. Der große Schlosshof ist als Schlossplatz erhalten geblieben.
Die Gemeinde Neubiberg ist im Landkreis München im Regierungsbezirk Oberbayern gelegen. Sie hat zwei Ortsteile, Neubiberg und Unterbiberg, und grenzt direkt an München. Anschluss an den überregionalen Verkehr hat der Ort über die Bundesautobahn 8. Desweiteren sind in Neubiberg zwei Freiwillige Feuerwehren beheimatet.
Die Gemeinde Poing liegt ungefähr 20 km östlich der Landeshauptstadt München. Sie ist eine moderne, aufstrebende Wachstumsgemeinde, die sich vom Dorf zu einer attraktiven Wohngemeinde mit vielseitigem innovativen Gewerbe entwickelt hat. Interessant für Besucher sind der Klangstein, der Wildpark und die Ausgrabungen aus der römisch-keltischen Zeit.
Kirchseeon ist eine Gemeinde im Alpenvorland unweit von München. Sie verdankt ihre wirtschaftliche Entwicklung der Eisenbahntrasse München-Rosenheim. Geschichtlich bietet sie einiges, z.B. eine historische Badstube aus dem 17. Jahrhundert. Kirchseeon ist der ideale Ausgangspunkt für Unternehmungen in der Natur und auch in die Großstadt München.
Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn liegt in Oberbayern im Landkreis München. Das traditionelle dreitägige Leonhardifest zu Ehren des heiligen Leonhards findet jedes Jahr am ersten Sonntag nach dem 8. Juli in Siegertsbrunn statt. Am Südrand des Dorfes Siegertsbrunn liegt die Wallfahrtskirche St. Leonhard.
Die Stadt Unterschleißheim liegt im Landkreis München in Oberbayern. Die Mallertshofener Kirche ist das älteste romanische Gebäude und steht unter Denkmalschutz. Sehenswert sind außerdem die Sankt-Ullrich-Kirche und das Glockenspiel auf dem Rathausturm. Am Rathausplatz befindet sich das Heimatmuseum und in der Bezirksstraße das Orgelmuseum.
Nördlich von München in Oberbayern liegt Oberschleißheim. Dort kann man drei Schlösser besuchen: das alte und neue Schloss Schleißheim und Schloss Lustheim. Direkt neben den Schlössern kann man das Museum für Luft- und Raumfahrt besichtigen. Die Gebäude dieser historischen Flugwerft zählen zu den ältesten, erhaltenen Flugplatzgebäuden in Deutschland.